powered by

Tag: JensHealth tagged with 'Abitur'

Flirt mit dem Bikini-Babe: Je knapper die Hüllen, desto klüger der Kopf!

Eine Emnid-Umfrage hat jetzt Erstaunliches ergeben: Intelligente Frauen tragen die knappsten Bademoden. Je höher ihr Bildungsgrad, desto weniger trägt eine Frau beim Schwimmen. 44 Prozent der Frauen mit Abitur tragen Bikini, aber  nur 20 Prozent derer mit mittlerem Bildungsabschluss entscheiden sich demnach in diesem Jahr für den Zweiteiler.

Nun ließe sich viel sinnieren und philosophieren über Bildungsferne und Gewichtsprobleme, von wegen, wer nicht weiß, dass Cola und Pommes fett machen, wird auch eher dick und trägt aufgrund der Leibesfülle auch weniger gern weniger Stoff beim Baden. Man könnte in diesen guttengebergten Zeiten auch ketzerisch die Kausalität umkehren und fragen, ob viele Bikini-Trägerinnen ihr Abitur vielleicht nur haben, weil sie so gern leichtgeschürzt durch die Gegend hüpfen… Aber das ginge dann doch zu weit.

Die einzig wesentliche Erkenntnis aus dieser Umfrage ist denn auch diese: Vergessen Sie am Strand endgültig sämtliche plumpen Baggersprüche. Porno-Bunny-Assoziationen bei Bikini-Babes sind gestrig und tabu. Rechnen Sie eher mit – nicht geguttenbergten – Doktortiteln. Wenn Sie eine Strandschönheit im knappen Zweiteiler ansprechen, müssen schon mindestens Sprüche her wie diese:

- “Gerade habe ich mir Martin Heidegger folgend die Frage nach dem Sinn von Sein gestellt – und plötzlich erscheinst du als Antwort!”

- “Ich muss mich von dir verabschieden, bevor wir uns überhaupt getroffen haben. Denn Nietzsche sagt: Hast du eine große Freude an etwas gehabt, so nimm Abschied! Und ich war schier begeistert, als du gerade vorbeigingst…”

- “Platon sagt, der Beginn ist der wichtigste Teil der Arbeit. Und Aristoteles sagt, der Anfang ist schon die Hälfte des Ganzen. Wenn wir also jetzt etwas gemeinsam anfangen, ist das bereits die halbe Miete.”

Es kann bei allem Kluggeschwätz allerdings nicht schaden, wenn auch Sie in Ihrer Badehose keine allzu schlechte Figur machen…