powered by

Tag: JensHealth tagged with 'Alleinerziehende'

Deutschland, feindlich Väterland

Fast bekommt man den Eindruck, die vor sich hin amtierende Bundesregierung will sich nur ja nicht den Ruf der Familienfreundlichkeit erhalten, den Frau von der Leyen ihr in der letzten Legislaturperiode zumindest im Ansatz verschaffen konnte.

Erst das Gezerre um die zusätzlichen Vätermonate, bei dem noch längst kein glückliches Ende abzusehen ist. Dann der Streit um höhere KiTa-Gebühren in verschiedenen Gemeinden. Als wäre das alles nicht schlimm genug, kommen nun die Zahlen der OECD-Steuer-Studie, die Deutschland einen rücksichtslosen Umgang gerade mit Alleinerziehenden bescheinigen: Ein Alleinerziehender mit 2 Kindern , der etwa 67 Prozent des Durchschnittslohns verdient, zahlt Steuern und Sozialabgaben in Höhe von 31,3 % der Arbeitskosten. Der OECD-Durchschnitt liegt gerade mal bei  16,9 Prozent.

Und jetzt will Herr Koch auch noch die wenigen noblen Ziele der Koalition – Kinderbetreuungsgarantie für unter-3-Jährige, 10 Prozent des Haushalts für Bildung – eindampfen, weil dafür kein Geld mehr da sei. Man müsse eben sparen. Er war ja schon immer der Mann fürs offene ehrliche Wort, nicht wahr.

Lieber Brutalstmöglicher Aufklärer! Anstatt hier rumzujammern, dass Ihnen bei der Bankenrettung und Spekulantenhätschelei so langsam die Millärdchen knapp werden, sollten Sie sich mal ins Gedächtnis rufen, dass Sie in der Mehrheit von Menschen gewählt werden und nicht von Banken.

Wenn Sie denn gewählt werden.