powered by

Alle reden über Sexismus – hier passiert wenigstens etwas!

Aus aktuellem Anlass befasse ich mich heute mit dieser großen, gesellschaftsrelevanten Frage: Wie soll sich ein Mann verhalten, der in einer gut gefüllten Bar auf eine Frau in einem gut ausgefüllten Dirndl trifft? Wo soll er hingucken? Der Brüderle-Blick mit anschließendem Kommentar jenseits der Geschmacksgrenze hat es ja gerade an die Spitze der Sexismus-Charts geschafft. Welche anderen Möglichkeiten bleiben Ihnen?

Zunächst ist es wichtig, dass Sie zu keiner Zeit etwas zur Kleidung der Frau sagen – oder über darin befindliche Körperteile. Wenn sich zwischen Ihnen etwas Ernsthaftes entwickelt und sie sich eines Tages beschwert, dass Sie ihr nie Komplimente über ihre Kleidung oder ihre Figur machen, sagen Sie, ich bin schuld. Soweit sind wir aber noch lange nicht. Zuerst stehen Sie mit ihr und ihrem Dirndl an der Bar. Wohin schauen Sie? Drei Möglichkeiten.

a) Suchen Sie sich einen fixen Punkt, den Sie fortwährend anstarren. Vielleicht den Fernseher über der Bar oder Ihr Glas oder Ihre Schuhe. Auch hierbei müssen Sie vorsichtig sein: Ihr Verhalten lässt Raum für Interpretationen. Möglich dass sie hinterher erzählt: “Der hat während des ganzen Gesprächs auf den Fernseher gestarrt. Dieses zur Schau getragene Desinteresse an mir ist doch nichts anderes als Diskriminierung durch Ignoranz.”

b) Schauen Sie ihr die ganze Zeit konsequent geradewegs in die Augen. Bohren Sie Ihren Blick in ihre Pupillen, bis sie müde das Haupt senkt und sagt: “Was starrst du mich eigentlich die ganze Zeit so an? Willst du mich hier irgendwie ganz plump anmachen, oder wie?”

c) Wechseln Sie mit Ihrem Blick zwischen ihren Augen, dem Fernseher, Ihren Schuhen, anderen Menschen an der Bar  hin und her - aber NICHT in ihr Dekolleté. Schauen Sie überall hin, nur nicht DAHIN. Auf die Bilder an der Wand, auf die Flaschen im Regal, auf Ihre Fingernägel. Ganz natürlich. Vielleicht klappt das. Vielleicht erzählt sie aber auch bald ihren Freundinnen: “Es war offensichtlich! Der schaute überallhin, nur um nicht genau DAHIN zu sehen. Der ist nicht nur ein Sexist, sondern auch noch feige.”

Keine perfekte Lösung dabei? Alles nicht so einfach? Eben.

Diesen Artikel Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • del.icio.us
  • Bloglines
  • Blogosphere News
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • TwitThis
  • email
  • Live-MSN
  • Print