powered by

Tag: Paarbeziehung

Nasenspray gegen Fremdgehen? Vorsicht vor der Treue-Impfung!

Bandeln Sie mit anderen Frauen an, wenn Sie in einer festen Beziehung stecken? Nein, natürlich nicht. Das könnten Sie gar nicht. Ich weiß das. Aber Ihre Liebste glaubt das nicht? Dann liefern Sie ihr den wissenschaftlichen Beweis.

Eine Studie an der Universität Bonn hat gezeigt, dass Männer, die in einer Paarbeziehung befinden,  sich gegen andere attraktive Frauen geradezu abschotten. Während Single-Männer keine Gelegenheit ausließen, sich den hübschen Ladys zu nähern, waren die Vergebenen eher distanziert bis zurückweisend. Verantwortlich dafür ist das altbekannte “Kuschelhormon” Oxytocin, das auch für mehr Einfühlsamkeit gegenüber der Partnerin sorgt.

Das mag ja angehen. Warum soll ein Mann auch woanders das Angebot eruieren, wenn zuhause alles serviert wird. Darumverraten Sie Ihrer eifersüchtigen Liebsten auch besser nicht, dass die Forscher den Probanden dafür im Versuch mit einem Nasenspray zusätzliches Oxytocin verabreicht haben. Sonst besorgt sich die Gute einen ganzen Feuerlöscher voll davon, rammt Ihnen die Spritzdüse vor jedem abendlichen Ausgehen in die Nüstern und sagt: “Treue-Impfung!”

Alkoholkonsum in der Paarbeziehung: Komatrinken ist ansteckend!

Es muss an den anstehenden Feiertagen liegen – hier flattern irgendwie nur noch Meldungen zu übermäßigem Alkoholkonsum und dessen Wirkung ein. (Hicks.)

Eine Studie der kanadischen Dalhousie University legt jetzt nahe, dass der Drang, sich spontan extrem zu betrinken, innerhalb einer Paarbeziehung übertragbar ist. Sprich: Bierdurst ist ansteckend! Die Forscher stellten fest, dass, wenn einer der Partner – egal ob Mann oder Frau – das Komatrinken beginnt, der andere bald nachzieht.

Das könnte sich als nützlich erweisen. Wenn Ihre Angebetete Sie mal wieder auf eine dieser ewig langweiligen Prosecco-Partys schleift und anschließend für Ihren übermäßigen Alkoholkonsum kritisiert, dürfen Sie endlich auch mal sagen: “Es ist alles deine Schuld!” Oder: “Du hast doch angefangen!” Besser ist natürlich, Sie lassen sich gar nicht erst anstecken. Oder mitschleifen.

Achtung: Für Männer und Frauen, die sich gerade erst kennengelernt haben, gelten diese Ergebnisse nicht! Wenn Sie also eine schöne Unbekannte auf ein, zwei, drei oder mehr Drinks einladen wollen, sagen Sie keinesfalls: “Hey, ich würde dich gerne etwas anstecken und hoffe, du verträgst einen ordentlichen Schluck…!”

Fett verknallt? Vorsicht! Studie zeigt: Liebe macht tatsächlich dick!

Sie haben es wahrscheinlich bereits geahnt, an einem der Abende, als Sie wieder mal den Sport sausen ließen, um lieber mit Ihrer Angebeteten und der Maxi-Tüte Chips auf der Couch fernzusehen. Jetzt ist es offiziell:

Liebe macht dick!

Eine Studie des Heidelberger Soziologen Thomas Klein hat nun gezeigt, dass Menschen in einer glücklichen Paarbeziehung eher dazu neigen, dick zu werden, als Alleinstehende. Die Gründe klingen altbekannt: Wer Single ist, steht mehr unter Druck, attraktiv auszusehen und sich nicht gehen zu lassen. Und: In Paarbeziehungen neigen viele Partner dazu, sich vom Körperumfang her aneinander anzugleichen.

Da könnte man jetzt sagen: War ja eh klar, alles schon gewusst.

Aber Moment mal.

Denken Sie an folgende Situation: Ein Mann bekommt von seiner Frau den Hinweis, er habe um die Hüften zugelegt und erwidert daraufhin im Scherz: “Jetzt habe ich dich doch sicher, da muss ich mich nicht mehr anstrengen.” Augenzwinker. Im Grunde genau der Studieninhalt: Keine Konkurrenz mehr, entspannen, hängen lassen. Aber was passiert? Richtig. Frau flippt aus. Auszüge aus ihrem Lamento: “Von wegen sicher!” “Auch in der Beziehung noch anstrengen!” “Um Liebe muss man jeden Tag kämpfen!” “Du verdienst mich gar nicht!” “Hat meine Mutter auch gesagt!” Und. So. Weiter.

Diese Studie zeigt nun, dass Frauen sich letztlich ganz genau so verhalten wie Männer.

Aber anstatt sich darüber anzugiften, wer nun mit dem Chips-Essen angefangen hat, sollten Sie einfach dazu übergehen, sich öfter zusammen zu bewegen, als vor der Glotze zu sitzen. Fangen Sie damit an, Ihre Liebste ein wenig durch die Wohnung zu jagen. Und später durch den Wald.